Ausstellung quickndirty mai
 

In unserer Ausstellungsreihe quickndirty zeigte an je einem Abend im Mai (2017) ein/e Künstler/in ihre/seine Arbeiten in einem vorübergehend leerstehenden Erdgeschoß* der Möhringer Straße in Stuttgart-Heslach.

Ein Monat. Ein Raum. Ein Abend.

> Isabelle Hannemann, Malerei
> Anke Hoffmann, Malerei und Grafik
> Diane Gorman-Sorg, Malerei
> Antje Schröder, Fotografie

 

 

04.05.2017
Floating Life
Isabelle Hannemann
Malerei

 

Isabelle Hannemann

 

Isabelle Hannemann, geboren 1979 in Heidenheim an der Brenz, studierte Malerei bei Prof. Cordula Güdemann an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart.

Sie ist Preisträgerin des 26. International Takifuji Award, Tokio.
Isabelle Hannemann lebt und arbeitet in Leonberg.

> www.isabellehannemann.de
> Isabelle Hannemann auf Facebook

 
 
     
 

 

11.05.2017
Into my Sleep
Anke Hoffmann
Malerei, Grafik

 

Anke Hoffmann

 

Anke Hoffmann hat in Stuttgart bei Prof. Dr. h.c. Paul Uwe Dreyer an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste studiert.

Als Teil der seit zehn Jahren bestehenden Ateliergemeinschaft
p i c a - p i c a realisierte sie zahlreiche Ausstellungsprojekte – zuletzt an der Langen Nacht der Museen in Stuttgart und bei der Ausstellung OFFSPACE / PRAXIS / OSTENDPLATZ.

> www.ankeho.com
> Anke Hoffmann auf Facebook

     
 
     
 

 

18.05.2017
Lookout
Diane Gorman-Sorg
Malerei

 

Diane Gorman-Sorg

 

Die New Yorkerin Diane Gorman-Sorg ist Mitglied an der Art Students League of NYC, machte ihren BFA an der Rhode Island School of Design RISD und arbeitete nach dem Studium als Farbgestalterin bei Zaha Hadid in London.

Aktuell beschäftigt sie sich mit der Pleinairmalerei und der Auseinandersetzung des Wechsels von Licht und Schatten – eine Arbeit, in der sich die Künstlerin ununterbrochen und schnell auf sich wandelnde Farbeindrücke einlassen muss – im Sinne von "quickndirty".

 
 
     
 

 

23.05.2017
Ein Tag, eine Insel
Antje Schröder
Fotografie

 

Antje Schröder

 

Antje Schröder ist seit zehn Jahren als Architekturfotografin selbstständig unterwegs und befasst sich in ihren freien Arbeiten mit der Landschaftsfotografie.

In ihrer letzten Ausstellung hatte sie sich von den fünf Elementen der Chinesischen Philosophie inspirieren lassen und diese Thematik in Landschaftsbildern umgesetzt.

ende März war sie für ein paar Tage auf Island und im Rahmen der Ausstellungsreihe "quickndirty" sahen wir ihre gerade fertiggestellten  Bilder dieser Insel in einer Gegenüberstellung von Natur und Stadt.

 
 
     
 

 

 

Es waren vier spannende und aufregende Maiwochen, vier herrliche, inspirierende und vibrierende Abende mit vier fantastischen Künstlern, bezaubernden Helfern und vielen, vielen wunderbaren, neugierigen und bestgelaunten Besuchern …

Allerherzlieben Dank an alle!
Und – mal sehen, was kommt – bis zum nächsten Mal.

Maya

 

* "Zeitkapsel - Experimenteller Umbau einer Etage"
> www.sfp-architekten.de

 

> maya franke  grafik & illustration


index